Erfahrung ist Trumpf


Mit Erfahrung und Zuverlässigkeit zurück in den Beruf: Angelika B. ist Bürokauffrau bei Wagner Haustechnik.

Erfahren, unaufgeregt, loyal – das sind Begriffe, die immer wieder fallen, wenn man Arbeitgeber auf ihre älteren Mitarbeiter anspricht. „Was ich gesucht habe, war eine zuverlässige Bürokraft, die selbstständig arbeitet, ohne dass man ‚Händchen halten’ muss“, sagt Frank Wagner, der in Mannheim ein Dienstleistungsunternehmen für Haustechnik leitet. Mit seinen 41 Jahren ist der Geschäftsführer einer der Jüngsten im eigenen Betrieb. Bei seinen Mitarbeitern sind ihm Berufserfahrung und Zuverlässigkeit wichtig. Als eine langjährige Bürokraft in Ruhestand ging, wandte sich Frank Wagner im April 2009 an die JobBörse Neckarstadt-Ost. Keine 14 Tage später war eine Nachfolgerin gefunden und eingestellt: Seit Mai 2009 sitzt Angelika B. bei Wagner Haustechnik im Büro und „schmeißt mit ihm den Laden“. Für die gelernte Bürokauffrau ist diese Tatsache alles andere als eine Selbstverständlichkeit, hatte sie doch mehrere Jahre erfolglos nach Arbeit gesucht. Zwei Ordner voller Bewerbungen stehen bei ihr zu Hause. „Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen und die Absagen zu sammeln“, erzählt Angelika B. „Die Unternehmen wollen am liebsten junge Leute mit niedrigem Gehalt. Ab 40 wird es ganz schwer, etwas zu finden.“ Obwohl erst 48 Jahre alt, wurde sie ins Programm „Perspektive 50plus“ aufgenommen.

Ihre Sachbearbeiterin bei der JobBörse brachte die Bürokauffrau mit ihrem künftigen Chef zusammen. Drei Probearbeitstage wurden vereinbart, nach dem zweiten Tag erklärte Frank Wagner: „Sie brauchen morgen gar nicht wieder zu kommen. Sie fangen am nächsten Ersten fest hier an.“ Ihren neuen Job sieht sie als große Chance und engagiert sich entsprechend stark – typisch für Ältere, meint sie. „Ab einem gewissen Alter steht man mehr hinter der Firma und den damit verbundenen Tätigkeiten, identifiziert sich stärker und ist eher bereit, Überstunden zu machen“, ist die Bürokauffrau überzeugt.

Logos